Loading...

  • Referenzen

    LPH 1-4 Entwurf und Planung einer Reihenhausanlage mit Einliegerwohnungen, Frankfurt

    LPH 1-7 Entwurf und Planung Stadthaus, Königstein

    LPH 1-9 Energetische Sanierung und Innenumbau Stadthaus, Mainz

    LPH 1-8 Wohnhaussanierung und Erweiterung um zwei Vollgeschosse mit energetischer Grundsanierung, Rüsselsheim

    LPH 1-7 Dachsanierung (Ausbildung zum Pultdach), Goldbornschule Wicker

    LPH 1-8 Wohnhaussanierung und Erweiterung, Hattersheim

    LPH 1-8 Deckensanierung, Eichendorffschule, Kelkheim

    LPH 5-8 Diverse Sanierungsplanungen an Wohnliegenschaften, Eppstein und Raunheim

    LPH 5-9 Dachsanierung Wohnhaus, Flörsheim

    LPH 5-9 Energetische Gebäudesanierung Wohnhaus, Eppstein

    LPH 1-3 Raumstudien Kongress Bonn

    LPH 1-3 Wohnanbau, Alzey

    LPH 4-5 Umnutzung in Klassenräume Südwestschule, Eschborn

    LPH 1-4 Neubau Lagerhalle in Hattersheim

    LPH 1-5 Entwurf und Planung, Wohnhaus Flörsheim

    LPH 1-3 Messegestaltung Offenbach

    LPH 1-9 Planung und Neubau „small-house4two“, Weilbach

    LPH 1-9 Planung und Neubau, Wohnhaus Wiesbaden

    LPH 1-9 Planung und Neubau, Geschäftshaus Kelsterbach

    LPH 1-9 Planung und Umbau Mensa im Betreuungshaus, Bad Soden


    Erläuterung der Leistungsphasen:

     

    Leistungsphase 1 - Grundlagenermittlung

    • Klären der Aufgabenstellung auf Grundlage der Vorgaben oder der Bedarfsplanung des Auftraggebers
    • Ortsbesichtigung
    • Beraten zum gesamten Leistungs- und Untersuchungsbedarf
    • Formulieren der Entscheidungshilfen für die Auswahl anderer an der Planung fachlich Beteiligter
    • Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Leistungsphase 2 - Vorplanung

    • Analysieren der Grundlagen, Abstimmen der Leistungen mit den fachlich an der Planung Beteiligten
    • Abstimmen der Zielvorstellungen, Hinweisen auf Zielkonflikte
    • Erarbeiten der Vorplanung, Untersuchen, Darstellen und Bewerten von Varianten nach gleichen Anforderungen, Zeichnungen im Maßstab nach Art und Größe des Objekts
    • Klären und Erläutern der wesentlichen Zusammenhänge, Vorgaben und Bedingungen (zum Beispiel städtebauliche, gestalterische, funktionale, technische,  wirtschaftliche, ökologische, bauphysikalische, energiewirtschaftliche, soziale, öffentlich-rechtliche)
    • Bereitstellen der Arbeitsergebnisse als Grundlage für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten sowie Koordination und Integration von deren Leistungen
    • Vorverhandlungen über die Genehmigungsfähigkeit
    • Kostenschätzung nach DIN 276, Vergleich mit den finanziellen Rahmenbedingungen
    • Erstellen eines Terminplans mit den wesentlichen Vorgängen des Planungs- und Bauablaufs
    • Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Leistungsphase 3 - Entwurfsplanung

    • Erarbeiten der Entwurfsplanung, unter weiterer Berücksichtigung der wesentlichen Zusammenhänge, Vorgaben und Bedingungen (zum Beispiel städtebauliche, gestalterische, funktionale, technische, wirtschaftliche, ökologische, soziale, öffentlich-rechtliche) auf der Grundlage der Vorplanung und als Grundlage für die weiteren Leistungsphasen und die erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter
    • Zeichnungen nach Art und Größe des Objekts im erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen, zum Beispiel bei Gebäuden im Maßstab 1:100, zum Beispiel bei Innenräumen im Maßstab 1:50 bis 1:20
    • Bereitstellen der Arbeitsergebnisse als Grundlage für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten sowie Koordination und Integration von deren Leistungen
    • Objektbeschreibung
    • Verhandlungen über die Genehmigungsfähigkeit
    • Kostenberechnung nach DIN 276 und Vergleich mit der Kostenschätzung
    • Fortschreiben des Terminplans
    • Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Leistungsphase 4 - Genehmigungsplanung

    • Erarbeiten und Zusammenstellen der Vorlagen und Nachweise für öffentlich-rechtliche Genehmigungen oder Zustimmungen einschließlich der Anträge auf Ausnahmen und Befreiungen, sowie notwendiger Verhandlungen mit Behörden unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter
    • Einreichen der Vorlagen
    • Ergänzen und Anpassen der Planungsunterlagen, Beschreibungen und Berechnungen
  • Leistungsphase 5 - Ausführungsplanung

    • Erarbeiten der Ausführungsplanung mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben (zeichnerisch und textlich) auf der Grundlage der Entwurfs-und Genehmigungsplanung bis zur ausführungsreifen Lösung, als Grundlage für die weiteren Leistungsphasen
    • Ausführungs-, Detail- und Konstruktionszeichnungen nach Art und Größe des Objekts im erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad unter Berücksichtigung  aller fachspezifischen Anforderungen, zum Beispiel bei Gebäuden im Maßstab 1:50 bis 1:1, zum Beispiel bei Innenräumen im Maßstab 1:20 bis 1:1
    • Bereitstellen der Arbeitsergebnisse als Grundlage für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten, sowie Koordination und Integration von deren Leistungen
    • Fortschreiben des Terminplans
    • Fortschreiben der Ausführungsplanung auf Grund der gewerkeorientierten Bearbeitung während der Objektausführung
    • Überprüfen erforderlicher Montagepläne der vom Objektplaner geplanten Baukonstruktionen und baukonstruktiven Einbauten auf Übereinstimmung mit der Ausführungsplanung
  • Leistungsphase 6 - Vorbereitung der Vergabe

    • Aufstellen eines Vergabeterminplans
    • Aufstellen von Leistungsbeschreibungen mit Leistungsverzeichnissen nach Leistungsbereichen, Ermitteln und Zusammenstellen von Mengen auf der Grundlage der Ausführungsplanung unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter
    • Abstimmen und Koordinieren der Schnittstellen zu den Leistungsbeschreibungen der an der Planung fachlich Beteiligten
    • Ermitteln der Kosten auf der Grundlage vom Planer bepreister Leistungsverzeichnisse
    • Kostenkontrolle durch Vergleich der vom Planer bepreisten Leistungsverzeichnisse mit der Kostenberechnung
    • Zusammenstellen der Vergabeunterlagen für alle Leistungsbereiche
  • Leistungsphase 7 - Mitwirkung bei der Vergabe

    • Koordinieren der Vergaben der Fachplaner
    • Einholen von Angeboten
    • Prüfen und Werten der Angebote einschließlich Aufstellen eines Preisspiegels nach Einzelpositionen oder Teilleistungen, Prüfen und Werten der Angebote zusätzlicher und geänderter Leistungen der ausführenden Unternehmen und der Angemessenheit der Preise
    • Führen von Bietergesprächen
    • Erstellen der Vergabevorschläge, Dokumentation des Vergabeverfahrens
    • Zusammenstellen der Vertragsunterlagen für alle Leistungsbereiche
    • Vergleichen der Ausschreibungsergebnisse mit den vom Planer bepreisten Leistungsverzeichnissen oder der Kostenberechnung
    • Mitwirken bei der Auftragserteilung
  • Leistungsphase 8 - Objektüberwachung

    • Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit der öffentlich-rechtlichen Genehmigung oder Zustimmung, den Verträgen mit ausführenden Unternehmen, den Ausführungsunterlagen, den einschlägigen Vorschriften sowie mit den allgemein anerkannten Regeln der Technik
    • Überwachen der Ausführung von Tragwerken mit sehr geringen und geringen Planungsanforderungen auf Übereinstimmung mit dem Standsicherheitsnachweis
    • Koordinieren der an der Objektüberwachung fachlich Beteiligten
    • Aufstellen, Fortschreiben und Überwachen eines Terminplans (Balkendiagramm)
    • Dokumentation des Bauablaufs (zum Beispiel Bautagebuch)
    • Gemeinsames Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen
    • Rechnungsprüfung einschließlich Prüfen der Aufmaße der bauausführenden Unternehmen
    • Vergleich der Ergebnisse der Rechnungsprüfungen mit den Auftragssummen einschließlich Nachträgen
    • Kostenkontrolle durch Überprüfen der Leistungsabrechnung der bauausführenden Unternehmen im Vergleich zu den Vertragspreisen
    • Kostenfeststellung, zum Beispiel nach DIN 276
    • Organisation der Abnahme der Bauleistungen unter Mitwirkung anderer an der Planung und Objektüberwachung fachlich Beteiligter, Feststellung von Mängeln, Abnahmeempfehlung für den Auftraggeber
    • Antrag auf öffentlich-rechtliche Abnahmen und Teilnahme daran
    • Systematische Zusammenstellung der Dokumentation, zeichnerischen Darstellungen und rechnerischen Ergebnisse des Objekts
    • Übergabe des Objekts
    • Auflisten der Verjährungsfristen für Mängelansprüche
    • Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme festgestellten Mängel
  • Leistungsphase 9 - Objektbetreuung und Dokumentation

    • Fachliche Bewertung der innerhalb der Verjährungsfristen für Gewährleistungsansprüche festgestellten Mängel, längstens jedoch bis zum Ablauf von fünf Jahren seit Abnahme der Leistung, einschließlich notwendiger Begehungen
    • Objektbegehung zur Mängelfeststellung vor Ablauf der Verjährungsfristen für Mängelansprüche gegenüber den ausführenden Unternehmen
    • Mitwirken bei der Freigabe von Sicherheitsleistungen